In der Gruppentherapie wird ein sozialen Mikrokosmos geschafft

Vorteile der 
Gruppentherapie

Wie kann man von der 
Gruppentherapie profitieren?

  • Die Gruppe bietet einen sozialen Mikrokosmos, wo persönliche Probleme durchgearbeitet werden können
  • Das Feedback kommt von mehreren Personen und nicht nur von einem Therapeuten oder Life-Coach
  • Die Gruppe bietet einen Bereich, der unterstützt die Empathie und das Selbstbewusstsein zu entwickeln
  • Die Steigerung der Belastbarkeit und der Belastungstoleranz ist in der Gruppe wirksamer
  • Die Gruppe fördert das Selbstbewusstwerden auf die Auswirkungen, die wir auf andere ausüben
  • Die Gruppe fördert die Entwicklung sozialer Fähigkeiten und Altruismus
  • In der Gruppe ist es möglich, sich der Universalität unserer Probleme bewusst zu werden

Der ÖAGG - Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik, wo ich ausgebildet bin und derzeit den Status eines Psychotherapeuten in Ausbildung unter Aufsicht habe, hat im Bereich der Erfahrungsgruppen eine lange Tradition.

Soziale Schwiriegkeiten in der Gruppentherapie durchgearbeiten

Das „Hier und Jetzt“ der Gruppe bietet einen sicheren Spielraum, auf dem unterschiedliche soziale Muster an die Oberfläche treten und die Mitglieder der Gruppe darauf aufmerksam machen können. In der Einzeltherapie kommen im Gegenteil viele Gefühle nicht zum Vorschein, und die Therapie basiert dann lediglich auf das Material das von Klienten angewiesen wird, und das kann sehr einseitig sein. Die Gruppentherapie bietet deswegen eine viel reichere soziale Umgebung, an, um durcharbeiten zu können. Wenn genügend Vertrauen vorhanden ist, ist das Potenzial, an Ihren wichtigsten Herausforderungen zu arbeiten tatsächlich enorm.

Gruppentherapie ist eine Form der Psychotherapie, bei der viele Erfahrungen geteilt werden

Die Gruppentherapie bietet die Möglichkeit einer „psychologischen Wiedergeburt“. Das „Hier und Jetzt“ der Gruppe ist viel wichtiger als die Geschichte der Mitglieder. Die wichtigsten Beziehungen sind diejenigen, die sich innerhalb der Gruppe entstehen. Es vor allem geht darum, wer Sie in der Gruppen sind. Die Mitglieder bringen ihre gewohnten Verhaltens- und Gefühlsmuster mit, und das Material, das für die Arbeit in der Gruppe erforderlich ist. Nach der „psychologischen Wiedergeburt“ können Mitglieder ihr Leben fortsetzen, befriedigende Beziehungen aufbauen und eigenen Gefühle und Auswirkungen, die sie auf andere Menschen ausüben, besser verstehen.

Das zwischenmenschliche Erfahrungsfeld der Gruppe kann zu einer besseren Kompetenz bei der Wahrnehmung Ihres emotionalen Musters in Interaktionen und Beziehungen sowie zu Ihrer Tendenz führen, auf bestimmte Arten zu reagieren. Die Gruppentherapie ist auch eine großartige Gelegenheit, um Ihre Toleranz gegenüber persönlichem Feedback von anderen Menschen und Ihre Fähigkeit, es zu nutzen, zu verbessern. Sie fördert soziale Kompetenz, die erforderlich sind, um die Intimität mit einer anderen Person herzustellen, und um Ähnlichkeiten und Unterschiede in unseren Denk- und Verhaltensweisen im Vergleich zu anderen Menschen besser schätzen zu können.

Die analytische Gruppe unterscheidet sich von allem, was Sie zuvor erlebt haben. Um zu besprechen, ob eine Gruppentherapie für Sie geeignet sein könnte, vereinbaren Sie bitte eine kostenlose Beratungstermin..

Bitte beachten Sie, dass die Gruppentherapie in Wien Favoriten auf Englisch geführt wird.